Uptime-Logo
de

Datenschutzrichtlinie

[Stand: 13. Juli 2023]

Schutz personenbezogener Daten

Uptime App Ltd. („Uptime“) ist dem Schutz Ihrer Benutzerdaten verpflichtet. Aus diesem Grund versuchen wir im Folgenden, alle eventuell auftretenden Fragen zu beantworten. Diese Datenschutzrichtlinie gilt für alle Personen, die die Uptime-Anwendung (im Folgenden kurz „Uptime-App“) nutzen oder in den zugehörigen Ressourcen bzw. im Zusammenhang damit erwähnt werden oder die Uptime-Website (kurz „Uptime-Site) nutzen. Bitte beachten Sie, dass diese Datenschutzrichtlinie auch für andere Fälle der Verarbeitung personenbezogener Daten durch Uptime gilt, in denen keine sonstigen Hinweise erfolgten, z. B., wenn Sie sich bei Uptime auf eine Stelle bewerben. „Personenbezogene Daten“ sind in der britischen Datenschutzverordnung (kurz „UK GDPR“) wie folgt definiert: 'jedwede Informationen in Bezug auf eine identifizierbare Person, die insbesondere in Bezug auf eine Kennzeichnung direkt oder indirekt identifiziert werden kann'.

Mit anderen Worten: Personenbezogene Daten lassen sich als beliebige Informationen über Sie, anhand derer Sie identifiziert werden können, bezeichnen. Zu personenbezogenen Daten gehören offensichtliche Informationen wie Ihr Name und Kontaktdaten, aber auch weniger offensichtliche wie Kennungen, andere Online-IDs, elektronische Positionsdaten und Ihr Onlineverhalten.

Unten ist aufgeführt, welche personenbezogenen Daten wir nutzen. Uptime hat auch einen Datenschutzbeauftragten ernannt, der die Erfassung und den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten überwacht. Unser Datenschutzbeauftragter Aphaia Ltd ist unter folgender Adresse per E-Mail zu erreichen: dpo@aphaia.co.uk.

Welche personenbezogenen Informationen über Kunden sammelt Uptime und warum?

Wenn Sie Uptime nur durchstöbern, erfassen wir lediglich automatische Informationen wie Cookies. Auf der Seite mit der Cookie-Richtlinie von Uptime erfahren Sie, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern oder Cookies vollständig deaktivieren können.

Wenn Sie die Uptime-App herunterladen und nutzen, erfassen wir Informationen wie Ihren Namen, Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail-Adresse, damit Sie die Services von Uptime, wie die Uptime-App und die Uptime-Site (zusammen „Uptime-Services“), nutzen können. Unter Umständen können Sie auch zusätzliche Informationen angeben, etwa Daten zu sozialen Medien. Sämtliche erfassten Informationen werden zur Kommunikation mit Ihnen und zur Sammlung von Daten zu Ihrer Nutzung der Uptime-Services genutzt.

Hier sind die Arten der erfassten Informationen sowie die dafür genutzten technischen Mittel aufgeführt:

Angaben von Ihnen

Uptime erhält und speichert sämtliche von Ihnen im Zusammenhang mit den Uptime-Services bereitgestellten Informationen in einem elektronischen Formular, in dem wir Sie bitten, bestimmte personenbezogen Informationen über unsere in der Tabelle unten angegebenen Drittanbieter-Anwendungen einzugeben. An Ihre E-Mail-Adresse senden wir Ihnen Informationen zu Updates und Funktionen von Uptime sowie Transaktions- und Marketing-E-Mails usw. Sie können dem Versand von Marketing-E-Mails widersprechen, indem Sie in diesen Mails auf „Abmelden“ klicken. Eine Abmeldung ist auch jederzeit in den Einstellungen der Uptime-App möglich.

Zu welchen Zwecken speichert Uptime Ihre personenbezogenen Informationen?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Informationen für den Betrieb, die Bereitstellung und die Verbesserung der Uptime-Services. Hierzu zählen:

Kommunikation mit Ihnen

Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten für die Kommunikation mit Ihnen im Hinblick auf Uptime-Services, wenn Sie sich an der Uptime-App anmelden.

Analyse- und Empfehlungs-Engine

Wir analysieren Ihre Nutzung von Uptime-Services, damit unser System auf der Grundlage Ihrer Präferenzen lernen und geeignete Vorschläge für Sie und andere Benutzer unterbreiten kann.

Personenbezogene Daten, die Bestandteil unserer Ressourcen sind

Wenn personenbezogene Daten Bestandteil einer von Uptime-Services bereitgestellten Ressource sind, verarbeiten wir diese Daten so, dass die Ressource über die App verfügbar und zugänglich ist (einschließlich Empfehlungen und Suchvorgängen).

Gibt Uptime Ihre personenbezogenen Daten weiter?

Von uns verarbeitete personenbezogene Daten können an Anbieter für Analysen, Kommunikation, Datenbanken, Authentifizierung, Marketing, Content- und Benutzermanagement, Tests, Cloud-Infrastruktur und andere Cloud-Services, Personal- und HR-Services weitergegeben werden. Wenn Sie ein Abo-Massenangebot wahrnehmen, geben wir unter Umständen auch Informationen zur Registrierung eines Benutzers und zur kumulativen Nutzung der Uptime-App durch den Benutzer an das Unternehmen weiter, von dem das Angebot stammt. Wenn personenbezogene Daten an juristische Personen in Drittländern ohne Angemessenheitsbeschluss weitergegeben werden, kommt ein angemessener Transfermechanismus wie Standard-Vertragsklauseln zum Schutz Ihrer Daten in diesen Ländern zum Einsatz.

Wie sicher sind Informationen über mich?

Bei der Entwicklung unseres Systems stehen Sicherheit und Datenschutz im Mittelpunkt. Wir schützen die Sicherheit Ihrer Informationen bei der Übertragung mit SSL-Software (Secure Sockets Layer) zur Verschlüsselung der Informationen. Außerdem kommen physische, elektronische und verfahrenstechnische Sicherheitsaspekte bei der Erfassung, Speicherung und Weitergabe personenbezogener Informationen zum Einsatz. Wir sorgen mit modernster Technologie dafür, dass Ihre Daten uneingeschränkt geschützt sind.

Welche Optionen habe ich?

Bei Fragen oder Einwänden in Bezug darauf, wie wir Ihre personenbezogenen Daten erfassen und verarbeiten, wenden Sie sich an privacy@uptime.app oder direkt an unseren Datenschutzbeauftragten unter dpo@aphaia.co.uk

Wie lange werden Ihre personenbezogenen Daten aufbewahrt?

Wir bewahren Ihre personenbezogenen Daten so lange auf, wie dies für die fortgesetzte Nutzung der Uptime-Services erforderlich ist. Im Fall von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit einer Ressource bewahren wir die Daten so lange auf, wie die Ressource in den Uptime-Services verfügbar ist. Wenn Uptime Ihre personenbezogenen Daten löschen soll und/oder wenn Uptime Sie nicht mehr kontaktieren soll, senden Sie eine E-Mail an den Datenverantwortlichen unter privacy@uptime.app. Sämtliche E-Mails von Uptime enthalten außerdem einen Link, mit dem Sie Uptime mitteilen können, dass Sie keine weiteren E-Mails erhalten möchten.

Wie lauten meine Rechte im Rahmen der DSGVO?

Gemäß EU-Recht haben Sie folgende Rechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten. Sie können diese Rechte ausüben, indem Sie eine E-Mail an privacy@uptime.app senden.

Zugriffsrecht: Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, können Sie bei privacy@uptime.app eine Kopie dieser Informationen anfordern.

Recht auf Berichtigung: Wenn Ihre personenbezogenen Daten falsch oder unvollständig sind, haben Sie das Recht, von uns die Korrektur oder Vervollständigung zu verlangen. Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben haben, informieren wir diese über die Korrektur, insofern möglich.

Recht auf Löschung: In einigen Fällen können Sie uns dazu auffordern, Ihre personenbezogenen Daten zu löschen, zum Beispiel, wenn wir sie nicht mehr benötigen oder wenn Sie Ihre Zustimmung zurückziehen.

Recht zur Einschränkung der Verarbeitung: Sie können uns unter bestimmten Umständen dazu auffordern, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzuschränken oder zu sperren, beispielsweise, wenn Sie die Korrektheit der Daten infrage stellen oder einer Verarbeitung durch uns widersprechen (gemäß UK GDPR).

Recht auf Portabilität von Daten: Sie haben das Recht, von uns Ihre personenbezogenen Daten anzufordern, die Sie uns übermittelt haben oder die uns als notwendige Angaben im Zusammenhang mit unserem Vertrag bereitgestellt wurden. Wir stellen Ihnen diese personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format bereit. Sie können diese Daten auch anderswo nutzen.

Recht auf Widerspruch. Sie können uns jederzeit dazu auffordern, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß unseren legitimen Interessen einzustellen, insofern es keine überzeugenden legitimen Gründe für eine Fortsetzung der Verarbeitung gibt.

Rechte in Bezug auf automatisierte Entscheidungen und Profilerstellungen: Sie haben das Recht, nicht von Entscheidungen abhängig zu sein, die ausschließlich auf der Grundlage der automatisierten Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten getroffen worden (einschließlich Profilerstellung), insofern dies nicht in Bezug auf einen Vertrag zwischen Ihnen und uns zwingend erforderlich ist oder Sie uns zu dieser Nutzung ausdrücklich Ihre Zustimmung erteilt haben.

Recht auf Widerruf der Zustimmung: Wenn wir für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Ihre Zustimmung benötigen, haben Sie das Recht, diese Zustimmung jederzeit zurückzunehmen. Dies betrifft jedoch nicht die Verarbeitung von Daten, die bereits stattgefunden hat.

Recht auf Einreichung einer Beschwerde bei der Datenschutzbehörde: Wenn Sie Bedenken hinsichtlich unserer Datenschutzpraxis haben – einschließlich der Art und Weise, in der wir mit Ihren personenbezogenen Daten umgehen –, können Sie dies unter folgender Adresse melden: ico.org.uk

Wenn Sie die oben genannten Rechte ausüben wollen oder Fragen zu Ihren Rechten haben, senden Sie eine E-Mail an privacy@uptime.app. Wir benötigen von Ihnen unter Umständen konkrete Informationen, um Ihre Identität zu überprüfen und schneller antworten zu können. Wenn wir Ihre Identität nicht feststellen können, ist es uns unter Umständen nicht möglich, Ihren Antrag zu bearbeiten.

Unsere Richtlinie in Bezug auf Kinder

Uptime richtet sich an ein allgemeines Publikum und Uptime-Services stehen ausschließlich Personen ab 13 Jahren zur Verfügung.

Uptime-Services richten sich nicht an Personen unter 13 Jahren und wir erfassen nicht wissentlich personenbezogene Daten von Unter-13-Jährigen. Kinder unter 13 Jahren dürfen auf der Website keine personenbezogenen Daten angeben. Wenn Sie erfahren sollten, dass Ihr Kind uns ohne Ihre Zustimmung auf der Website diese Daten bereitgestellt hat, wenden Sie sich an die Adresse unten, damit wir Schritte zum Löschen dieser Informationen ergreifen und das Konto des Kinds schließen können.

Ihre Datenschutzrechte in Kalifornien

Gemäß dem kalifornischen Gesetz mit dem Titel „Shine The Light“ (§ 1798.983) haben die Bewohner Kaliforniens einmal im Jahr das Recht, kostenlos eine Offenlegung bestimmter Kategorien von personenbezogenen Daten für eigene Direktmarketing-Zwecke im vorangegangenen Kalenderjahr (falls vorhanden) zu beantragen. Sie können diese Daten bei der Adresse privacy@uptime.app anfordern (mit dem Betreff „California Shine The Light Request“). Geben Sie im Antrag Ihre Postanschrift, den Wohnsitzstaat und Ihre E-Mail-Adresse an.

Bewohner Kaliforniens, die unter 18 Jahre alt und registrierte Benutzer der Uptime-App oder der Uptime-Site sind, können nach kalifornischem Recht (Business and Professionals Code, § 22581) die Löschung von Inhalten oder Informationen verlangen, die sie in der Uptime-App oder auf der Uptime-Site gepostet haben. Diese Anträge sind an folgende Adresse zu richten: privacy@uptime.app (mit einer Beschreibung des geposteten Inhalts und anderer zu löschender Informationen). Es kann jedoch sein, dass wir aufgrund geltenden Rechts oder aus anderen in diesem kalifornischen Gesetz dargelegten Gründen nicht alle gelöschten Inhalte vollständig oder umfassend entfernen dürfen.

California Consumer Privacy Act

Der am 1. Januar 2020 in Kraft getretene California Consumer Privacy Act (CCPA) verleiht Verbrauchern in Kalifornien erweiterte Rechte im Hinblick auf die von Unternehmen erfassten personenbezogenen Daten. Erstens können Verbraucher in Kalifornien festlegen, dass ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte verkauft werden dürfen. Zweitens haben sie ein Recht auf Information über die folgenden Punkte:

1. Welche konkreten Informationen hat ein Unternehmen über den Verbraucher?

2. Welche Kategorien von personenbezogenen Daten sammelt das Unternehmen über den Verbraucher?

3. Aus welchen Quellen stammen die personenbezogenen Daten?

4. Welche Kategorien von personenbezogenen Daten über den Verbraucher hat das Unternehmen aus geschäftlichen Gründen verkauft oder offengelegt?

5. An welche Kategorien von Dritten wurden die personenbezogenen Daten aus geschäftlichen Gründen verkauft bzw. welchen Kategorien gegenüber wurden sie offengelegt?

6. Welchen betriebswirtschaftlichen oder kaufmännischen Zweck verfolgt das Erfassen oder Verkaufen personenbezogener Daten?

Darüber hinaus können Verbraucher in Kalifornien bei Unternehmen beantragen, dass die über sie gesammelten personenbezogenen Daten aus den Systemen und Datensätzen des Unternehmens gelöscht werden.

Uptime fällt unter die Bestimmungen des CCPA, da das Unternehmen personenbezogene Daten von Verbrauchern aus Kalifornien erfasst und verarbeitet. Diese Datenschutzrichtlinie enthält die vorgeschriebenen Hinweise für Verbraucher aus Kalifornien.

Uptime verkauft aktuell keinerlei personenbezogene Daten an Dritte.

Wenn Sie einen Antrag auf Information über Ihre personenbezogenen Daten oder auf deren Löschung stellen möchten, senden Sie uns eine E-Mail an folgende Adresse: privacy@uptime.app. (Geben Sie im Betreff der E-Mail „Request to Know“ (Antrag auf Information) oder „Request to Delete“ (Antrag auf Löschung) an.) Wir bearbeiten diese Anträge von Einwohnern der USA, unabhängig davon, ob sie nach den Bestimmungen des CCPA als kalifornische Verbraucher zu betrachten sind.

Wir bestätigen innerhalb von 10 Tagen den Eingang Ihres Antrags und erläutern, welche Schritte wir zur Überprüfung und Bearbeitung des Antrags vornehmen. Die angeforderten Informationen müssen spätestens 45 Tage nach Eingang des Antrags bereitgestellt werden. Wenn diese Zeit nicht ausreicht, ist eine Verlängerung um weitere 45 Tage möglich, insofern wir Sie über die Notwendigkeit der Verlängerung informieren.

Wenn Sie uns kontaktieren, können wir Sie darum bitten, einige wenige bestimmte personenbezogene Daten bereitzustellen, wie etwa Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und oder Ihren Benutzernamen, damit wir Ihren Antrag prüfen und einen Abgleich mit unseren Datensätzen und Systemen durchführen können. Dies dient als Schutz vor Betrug. Wir bewahren diese Daten nicht auf und setzen sie nicht zu anderen Zwecken ein. Außerdem durchsuchen wir unsere Datensätze und Systeme nur auf die vergangenen 12 Monate.

„Nicht tracken“-Hinweise

Aktuell reagieren wir nicht auf browserbasierte „Nicht tracken“-Signale.

Änderungen an dieser Richtlinie

Diese Datenschutzrichtlinie wird von Zeit zu Zeit überarbeitet, damit sie stets den behördlichen Auflagen und unseren eigenen Praktiken bei der Erfassung und Offenlegung von Daten entspricht. Aus diesem Grund sollten Sie ab und zu einen Blick in dieses Dokument werfen. Bei erheblichen Änderungen an dieser Datenschutzrichtlinie aktualisieren wir das oben unter „Stand“ angegebene Datum. Änderungen an dieser Datenschutzrichtlinie treten mit dem Zeitpunkt der Veröffentlichung auf dieser Seite in Kraft.

Beschwerden

Wenn Sie sich über unseren Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten beschweren möchten, können Sie dies bei der Aufsichtsbehörde tun. Im Vereinigten Königreich ist dies der Information Commissioner (ico.org.uk). Details zur Einreichung einer Beschwerde finden Sie im Abschnitt „For the Public“. Uptime ist jedoch daran gelegen, die Beschwerde selbst zu lösen. Wir ersuchen Sie daher, Ihre Beschwerde zuerst per E-Mail an folgende Adresse zu senden: privacy@uptime.app.

Für Personen mit Wohnsitz in Australien

Wenn Sie Beschwerden hinsichtlich des Umgangs mit in Australien erfassten personenbezogenen Daten haben, senden Sie Ihre Beschwerde per E-Mail an folgende Adresse: privacy@uptime.app.

Unser Datenverantwortlicher bearbeitet Ihre Beschwerde innerhalb eines angemessenen Zeitraums nach Eingang und informiert Sie schriftlich über seine Entscheidung. Wenn Sie nach einer angemessenen Reaktionszeit nicht zufrieden sind, haben Sie das Recht, Ihre Beschwerde beim Office of the Australian Information Commissioner (https://www.oaic.gov.au/about-us/contact-us/) einzureichen.

Was mache ich, wenn ich immer noch Fragen habe?

Wenn Sie Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes bei Uptime haben oder den Datenverantwortlichen kontaktieren möchten, senden Sie eine E-Mail mit einer umfassenden Erläuterung Ihres Problems an privacy@uptime.app. Wir versuchen, Ihr Problem zu lösen.

Aktuell und für Sie beim Anlegen Ihres Kontos bindend ist die englischsprachige Version der Uptime-Datenschutzrichtlinien. Nach einer Aktualisierung der englischsprachigen Version stehen ausgewählte Verträge innerhalb eines angemessenen Zeitraums auch in übersetzter Form zur Verfügung. Die Übersetzungen werden Ihnen zur Erleichterung bereitgestellt.